Google mobilisiert das ROBO-Taxi

Taxi Berlin 18. September 2013
Google mobilisiert das ROBO-Taxi

Es ist offiziell: Google investiert einen stattlichen Betrag in Höhe von 250 Millionen Dollar  in das Taxi- Start up Unternehmen Uber und steigt somit in die Branche der Personenbeförderung ein.

Mit diesem Schritt des US- Unternehmens Google Inc. wird nun auch das nächste Projekt des Internet-Riesen in die Wege geleitet. Denn Google entwickelt bereits das vollautomatisch gesteuerte Automobil und will es vielleicht auch noch selbst produzieren. Auf diese Weise würden sie Taxi- und Mietwagenfahrer und auch die Unternehmen mittelfristig abschaffen und den gesamten Mobilitätsumsatz selbst vereinnahmen können.

Wer glaubt, dass dies alles Zukunftsmusik ist, sollte etwas genauer hinhören. Denn wenn man den Vermutungen von Experten glaubt, könnten ab 2020 in den ersten Ländern vollautomatisierte Autos zugelassen werden. Fahrer samt Taxi wären somit überflüssig. Da es sich hierbei um ein Milliardengeschäft handelt, arbeitet Google ganz sicher intensiv daran, das „Robo- Taxi“ zu entwickeln.

Fazit: die Taxibranche musste in den vergangenen Jahren schon oft erkennen, dass mit den entsprechenden finanziellen Mitteln so einiges zu bewegen ist. Mit Google betritt nun ein ernst zu nehmender Antagonist die Taxi- Bühne, der mit der Uber- Investition bewiesen hat, dass reges Interesse an der Taxibranche besteht und das reichlich Kapital vorhanden ist, sollte wohl jedem bewusst sein.

Hinweis:
Dieser Artikel erschien in der gedruckten Ausgabe der RAL 1015 taxi news Ausgabe September 2013.