Taxiverbände: Infoveranstaltung zur Taxientwicklung in Berlin / Fiskaltaxameter

Taxi Berlin 28. März 2017
Taxiverbände: Infoveranstaltung zur Taxientwicklung in Berlin / Fiskaltaxameter

Heute fand die Infoveranstaltung für Mitgliedsbetriebe der drei Taxiverbände, der Innung, Taxi Deutschland und dem TVB statt.  Wie Fatih Akyürek‎ in der Taxi Gruppe Berlin mitteilte, wurden an diesem Abend folgende Themen besprochen. Vielen Dank an dieser Stelle an Fatih Akyürek für den Statusbericht.

  • Berlin verzeichnet einen Rückgang von rund 400 Taxen im Vergleich zum Vorjahr
  • Druck mit Betriebsprüfungen wird aufrecht erhalten, unabhängig davon ob in den Taxis Fiskaltaxameter eingebaut sind oder nicht!
  • Umlandlimousinen aus LDS müssen bei dem Straßenverkehrsamt in Königswusterhausen angezeigt werden (und nicht bei der LABO Berlin)!
  • Neugründungen werden nun i.d.R. im Zeitraum von 6 Monaten durch die LABO geprüft!
  • Ob die Daten die ohne Datencenteranbieter durch das Fiskaltaxameter erhoben werden privat gespeichert werden können, ist unklar.
  • Bei Prüfungen durch das Finanzamt wird nicht nur das Fiskaltaxameter ausgewertet, sondern auch die Referenzwerte der Gewerbestatistik.
  • Trotz jahrelangen Bemühungen und der klaren gesetzlichen Regelung, konnten die Behörden in Hamburg nicht alle Taxis mit Taxameter ausstatten.

 

Weiter hieß es: Was ist das Taxipanel Berlin 2017

In einem Taxipanel erklären sich Taxiunternehmer freiwillig bereit, ihre Taxameterdaten anonym und aggregiert zu Auswertungszwecken zur Verfügung zustellen. Erstmals wurde im Jahr 2015 im Rahmen der Untersuchungen der Wirtschaftlichkeit des Berliner Taxigewerbes ein Taxipanel mit insgesamt 123 Fahrzeugen aufgebaut.

Im Februar 2017 wurde Linne und Krause von der Stadt Berlin mit der Fortführung des Taxipanels im Jahr 2017 beauftragt.

Die Erhebungsmethodik beruht dabei auf den sogenannten Fiskaltaxameterdaten. Durch die Fiskaltaxametertechnologie, mit ihrer hohen Datenkonsistenz und Datensicherheit, sowie ihrem hohen Automatisierungsgrad besteht die Möglichkeit, eine beliebige Anzahl an Taxis in die Auswertung aufzunehmen.

Im Rahmen der Auswertung des Taxigewerbes werden die Taxameterdaten von Berliner Taxis verwendet, die ihre Daten bei den Dienstleistern wie Hale oder Tesymex erfassen.

 

Anforderungen/ Voraussetzungen für den Einbau von Taxametern und Wegsteckenzählern in Taxis

  • Der Taxameter- Einbaubetrieb ist Ansprechpartner
  • Der Taxameter- Einbaubetrieb übernimmt die Rolle des Messgeräte- Herstellers und muss ein Konformitätsbewertungsverfahren beauftragen
  • Eine Konformitätsbewertungsstelle übernimmt die gesetzliche Begutachtung… (weiter leider nicht lesbar)

 

Weiter Informationen:

Infoveranstaltung zur Taxientwicklung in Berlin

  • Für Mitglieder der Innung, Taxi Deutschland und TVB

Das Taxigrenium Berlin (Inning, Taxi Deutschland und TVB) lädt ihre Mitglieder zu einer Infoveranstaltung zu der neusten Entwicklung im Taxigewerbe ein. Unterstützt werden wir von folgenden für das Berliner Taxigewerbe hochkarätigen Referenten:

  • Herr Schötz und Frau von Chamier (LABO)
  • Herr Wutzler (Eichamt)
  • Herr Ströh (Gutachter – Linne und Krause)
  • Herr Dr. Kaden (IHK Berlin)
  • Herr Frey (Senatsverwaltung für Finanzen)

Die Eröffnungsrede zur Infoveranstaltung zur Taxientwicklung in Berlin hält Herr Hermann Waldner (Geschäftsführer Taxi Berlin) in seiner Funktion als Vize- Präsident des BZP.

Wir freuen uns auf Euer Erscheinen.

Taxigrenium Berlin

Nadolski, 1. Vorsitzender Innung
Ucar, 1. Vorsitzender Taxi Deutschland
Freutel, Vorsitzender TVB

 

Korrekte Schreibweise: Innung des Berliner Taxigewerbes e.V., Taxi Deutschland e.V., Taxiverband Berlin TVB sowie der Deutscher Taxi- und Mietwagenverband e.V.

 

Anmerkung: Kommentiert wurde, dass zwar die Berliner Taxis weniger geworden sind, dafür aber die Taxis mit LDS- Kennzeichen gefühlt verdoppelt. Insgesamt waren rund 300 Unternehmer anwesend.