Taxischulen – Tipps zur Auswahl der richtigen Taxischule

Taxi Berlin 9. August 2013
Taxischulen – Tipps zur Auswahl der richtigen Taxischule

Da aufgrund der Anzahl der prüfungsrelevanten Plätze, Ortsteile und Objekte viele tausend verschiedene Zielfahrten möglich sind, ist umfangreiches Wissen erforderlich, zu dessen Erlangung der Besuch einer Taxischule empfehlenswert ist.

Taxischulen bieten Kurse zur Erlangung der Ortskunde zu unterschiedlichen Konditionen an. Da Taxischulen meist zu Taxibetrieben gehören, die ein Interesse an der Einstellung neuer Fahrer haben, bietet ein Teil der Schulen günstige Konditionen für Teilnehmer, die anschließend im selben Betrieb als Fahrer arbeiten. Für Teilnehmer ohne bindenden Vertrag sind die Kosten häufig höher, da die Taxischule ihre Ausbildungsleistung ausschließlich durch den Schulungskostenbeitrag der Teilnehmer finanziert.

Es empfiehlt sich, vor dem Abschluss eines Ausbildungsvertrages mehrere Taxischulen zu besuchen (viele sind im Internet zu finden) und – falls möglich – probeweise an einigen Unterrichtslektionen teilzunehmen, um einschätzen zu können, ob eine Schule bzw. der zugehörige Betrieb den persönlichen Vorstellungen entspricht.

 

Arbeitsmaterialien

In guten Taxischulen erhält jeder Teilnehmer – neben fachlich und didaktisch hochwertigem Unterricht – aktuelle und fehlerarme Schulungsunterlagen, zu denen mindestens ein Ortskunde-Katalog mit Lösungen sowie ein umfangreiches Zielfahrten-Script gehört, das einen Großteil des relevanten Berliner Straßennetzes abdeckt. Da aufgrund der Vielzahl der möglichen A-B-Kombinationen nicht alle rechnerisch möglichen Fahrten in einem Heft stehen können (denn dies hätte um die 20.000 Seiten), umfasst eine gute Zielfahrtensammlung mindestens alle Bezirke, Ortsteile/Siedlungen, Straßen, Plätze und Objekte aus dem Ortskunde-Katalog und die meisten gängigen Straßenverbindungen. Der Kauf des offiziellen Ortskundekatalogs bei den Verbänden ist für einzelne Anwärter nicht sinnvoll, denn er wird ohne Lösungen herausgegeben.

Weitere nützliche Arbeitsmittel sind der Spezialatlas zum Taxischein für Berlin, in dem Details aus dem Straßennetz exakt und auf die Ortskundeprüfung zugeschnitten abgebildet sind, die aus Stadtplänen nicht hinreichend deutlich hervorgehen, sowie Computer-Lernprogramme und die Smartphone-App(likation) „TaxiCoach Berlin“. Der Spezialatlas ist im Handel erhältlich, wird aber bei vielen Taxischulen auch – zusammen mit Stadtplänen – als Bestandteil des Lernmaterials eingesetzt.

In jedem Fall sollte der Umgang mit Kartenmaterial für Sie Routine sein. Für die grobe Übersicht empfiehlt sich eine auseinanderfaltbare Karte, auf der das Stadtgebiet komplett (möglichst auf einer Seite) abgebildet ist. Für Detailkenntnisse ist eine großmaßstäbliche Karte in Atlasform zu empfehlen. Beides wird von mehreren Verlagen in unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Bei der Auswahl sollten Sie darauf achten, dass die Karten übersichtlich und gut lesbar sind und eine für Sie angenehme Grafik haben, denn Sie werden viele Stunden auf die Karten sehen. Für Taxischeinanwärter sind nicht unbedingt die gleichen Produkte brauchbar wie für Touristen.