Taxi Berlin belegt 4. Platz beim DEUTSCHLAND TEST „Taxi-Rufzentralen“

Taxi Berlin 22. Dezember 2014
Taxi Berlin belegt 4. Platz beim DEUTSCHLAND TEST „Taxi-Rufzentralen“

Taxi Berlin sagt DANKE an alle Fahrer und Unternehmer für einen tollen 4. Platz beim großen DEUTSCHLAND TEST „Taxi-Rufzentralen“

Mit nur 0,2 Punkten hinter dem drittplatzierten „IsarFunk München“ (76,9), mit dem es bereits eine enge Kooperation gibt, belegte Taxi Berlin (76,7) einen respektablen 4. Platz gegenüber den 13 weiteren ausgewählten Zentralen aus den größten deutschen Städten im Test.

Taxi Berlin ist stolz auf dieses Ergebnis, wissend dass ihr Engagement und ihre tollen Leistungen entscheidend zum Erfolg bei unseren Kunden beitragen.

Getreu dem Motto „Einfach gut ankommen“ wünschen sich Kunden bei ihrer Taxifahrt vor allem faire Preise, eine verkehrssichere Fahrweise und eine stressfreie Ankunft am Zielort. Dies hat die von DEUTSCHLAND TEST und FOCUS MONEY in Auftrag gegebene und von ServiceValue durchgeführte Studie „Taxi-Rufzentralen gezeigt.

Ebenso ist durch die Studie deutlich geworden, dass für die Kundentreue zu einer bestimmten Zentrale ist in erster Hinsicht die kürzeste Routenwahl des Fahrers entscheidend ist. In dieser Kategorie hat Taxi Berlin mit als beste Zentrale abgeschnitten. Insgesamt erreichte Taxi Berlin in der Rubrik „Kundenbindung“ den 4. Platz und die Note „gut“. Als entscheidend für eine gute Kundenbindung wird von diesen eine gute Erreichbarkeit am Telefon, Zuverlässigkeit bei Vorbestellungen, die ausreichend vorhandene Verfügbarkeit von Fahrzeugen bei Bestellungen und ein bequemer Stammkundenservice angesehen.

Noch besser als in der Kategorie Kundenbindung schnitt Taxi Berlin in der Rubrik „Kundeninformation“ ab und belegte den Platz 3. Bewertet wurde von den Kunden die Verständlichkeit der Kommunikation am Telefon, Verlässlichkeit von Aussagen, Informationen über Fahrpreise, Informationen über Fahrstrecken und –Zeiten. Besonders die beiden letztgenannten sind dem Kunden sehr wichtig, wie die Testergebnisse zeigen.

Quelle: Focus Money, Ausgabe vom 15.12.2014